Leitsätze

 

Mit dem Herzen begegnen.

 

Wir erkennen an, das wir auf unterschiedliche Weise denken, fühlen und handeln. Wir sehen das jeder von uns auf ihm/ihr eigene Weise mit Wissen, Beziehungen und Praxis umgehen wird. Verstehen, Erkennen und Gestalten sind jedem von uns ausschließlich in eigener Weise möglich. Diese Vielfalt wollen wir nutzen um Einheit zu entwickeln und fördern. Wir sehen dies als einen andauernden Prozess an, der mal besser, mal weniger gut gelingt, und stetig erneut geübt sein will.

  1. Generationen übergreifend leben.

    Zum Nutzen der Einheit sehen wir die Spontanität und die Kraft der Kindheit, Jugend und jüngeren Erwachsenen mit der Erfahrung, dem Wissen und der Ruhe der Älteren verbunden. 

  2. Konsensprinzip

    Im Konsens sehen wir die Möglichkeit unsere Wahrnehmungen und Ansichten auszutauschen und Entscheidungen zu treffen. Im Unterschied zum Mehrheitsbeschluß und der Abstimmung tragen im Konsens alle die Entscheidungen mit. Das Veto ist gebunden an die Frage, was zum mittragen der Entscheidung gebraucht wird. Veto verstehen wir als einen Entscheidung aufschiebenden Einspruch, wenn die Entscheidung einen existenziel bedrohenden Charakter für den Betroffen haben wird. Ein "Nein" das Entscheidungen einfach nur blockieren soll gibt es unserem Konsens nicht. Damit bekämen Minderheiten eine Entscheidungsmacht, die dem Konsensprinzip elementar wieder spräche. Konsens bedeutet nicht Einstimmigkeit, sondern der bestmögliche Weg der Gruppe zu diesem Zeitpunkt. So betrachten wir Enthaltungen und Nein Stimmen als Teil des Konsens.

  3. Im Einklang mit der Natur leben

    bedeutet für uns, das wir unsere Vorhaben und Entscheidungen auf die Auswirkungen nächster Generationen überprüfen. Das gilt für Mensch, Tier, Pflanze und nicht alltäglicher Wahrnehmung.

  4. Vernetzen

    Erfahrungen anderer Gemeinschaften in unser Leben einbeziehen und unsere Erfahrungen weitergeben sehen wir als eine wichtiges Element der weltweiten Gemeinschaftsentwicklung an. Daran möchten wir nach Kräften mitarbeiten.

  5. Uns mit groß möglicher Bewusstheit begegnen

    umfasst die genanten Punkte. Uns ist zum jetzigen Zeitpunkt bewusst, das wir wichtige Gemeinschaftsthemen noch unzureichend beantwortet haben.

    Dazu zählen wir:

 

  • Selbstermächtigung und Eigenverantwortlichkeit

  • Konfliktlösung und Gewaltlosigkeit.

  • Gemeinschaftsentwicklung, Gemeinschaftsgeist und Zusammenarbeit.

  • Verbindlichkeit und Commitment (Zusage, Hingabe, Vereinbarung, Einsatz)

  • Kreiskultur

  • Wahrheit in der Liebe